Anzeige  

St. Wendeler Land: 15 Parteien wollen in den Landtag

Für die Landtagswahl am 26. März 2017 bewerben sich im Wahlkreis Neunkirchen 112 Kandidaten von 15 Parteien. Der Wahlkreis Neunkirchen umfasst das Gebiet der Landkreise Neunkirchen, St. Wendel und den Saarpfalz-Kreis. Damit wurden alle eingegangenen Wahlvorschläge für den Wahlkreis Neunkirchen vom Kreiswahlausschuss abschließend zugelassen. Dies entschied der Kreiswahlausschuss in öffentlicher Sitzung am Mittwoch im Landratsamt Ottweiler.

„Die Vorprüfung der Wahlvorschläge, die bis spätestens 19. Januar, 18 Uhr, einzureichen waren, ergaben keine Beanstandungen“, teilte Neunkirchens Landrat Sören Meng in seiner Funktion als Kreiswahlleiter mit.

Neben der gültigen Aufstellung von Wahlkreis- und Landesliste müssen Parteien, die in der letzten Legislaturperiode noch nicht oder nicht mehr im saarländischen Landtag oder im Bundestag vertreten waren, jeweils 300 Unterstützer-Unterschriften vorlegen. Im Wahlkreis Neunkirchen waren dies die Alternative für Deutschland, die Demokratische Bürger Deutschland, DIE EINHEIT, DIE REFORMER, die FAMILIEN-PARTEI Deutschland, die FREIE BÜRGER UNION, die FDP, die FREIE WÄHLER Saarland, die Liberal-Konservative Reformer und die Nationaldemokratische Partei Deutschland. Die erforderlichen 300 Unterstützungsunterschriften wurden von den Parteien fristgerecht vorgelegt. Für die CDU, SPD, Die Linke, Grüne und Piraten, die derzeit im Landtag vertreten sind, waren Unterstützungsunterschriften nicht notwendig.

Jetzt Fan werden: