Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Montag, 20. Februar 2017,

    St. Wendel: Frauen tanzten gegen Gewalt und Unterdrückung

    100 Frauen tanzten am Valentinstag auf dem St. Wendeler Schlossplatz gegen häusliche Gewalt, zeigten sich soldarisch mit Frauen in aller Welt, die unter Gewalt und Unterdrückung leiden. „Wir sind hier, um einander  zu stärken, einander schwesterlich beizustehen“, rief Ursula Weiand, Frauenbeauftragte des Landkreises St. Wendel, den Publikum – unter die vielen Frauen hatten sich auch einige wenige Männer gemischt, zu. Laut UN-Statistik sind in aller Welt eine Milliarde Frauen von Gewalt betroffen. „On billion rising“ ist ein riesiger, tanzender und singender Flash-Mob, der die Stimme gegen diese Gewalt an Frauen erhebt.

    Die Lebenshilfe St. Wendel war einer der Mitorganisatoren. Geschäftsführer Peter Schön zeigte sich sehr zufrieden mit dem Protesttanz auf dem Schlossplatz: „Wir haben uns hier sehr gerne beteiligt, da wir wissen, was es  heißt, ausgegrenzt zu sein. In Zeiten wie diesen ist es für Einrichtungen wie die Lebenshilfe wichtig, die Stimme zu erheben. Leider gibt es ja Leute und Parteien, die den längst überwunden geglaubten Gedanken der Ausgrenzung wieder zum Programm erheben.“

    Foto: Gog Concept

    Jetzt Fan werden: