Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 6. Januar 2018,

    SeniorenTicket des saarVV: Landkreis erstattet einen Teil des Kaufpreises

    St. Wendel. Der Saarländische Verkehrsverbund (saarVV) hat mit Beginn des Jahres 2018 sein SeniorenTicket-Angebot für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) reformiert: Nun können Menschen ab 65 Jahren die Monatskarte, die für Bus und Bahn im Saarland gilt, in verschiedenen Preisstufen kaufen, abhängig von der Wabenzahl. Zuvor gab es das SeniorenTicket nur als Netzkarte, somit zu einem Einheitspreis. „Dies ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, schließlich ist der ÖPNV im Saarland zu unattraktiv und zu teuer. Doch sind vor allem im ländlichen Raum viele ältere Mitbürger auf ein bezahlbares ÖPNV-Angebot angewiesen. Daher gehen wir im Landkreis St. Wendel einen Schritt weiter: Senioren, die ihren ersten Wohnsitz in unserem Kreis haben, erhalten zusätzlich rund 50 Prozent Rabatt auf das SeniorenTicket. Dieses gilt jedoch nur im Landkreis St. Wendel“, sagt Udo Recktenwald, Landrat des Landkreises St. Wendel.

    Konkret bedeutet dies: Wer eine SeniorenTicket-Monatskarte erworben hat, bekommt im selben Monat bei der Kreiskasse des Landkreises St. Wendel, Mommstraße 25a, St. Wendel, einen Teil des Kaufpreises unter Vorlage des erworbenen Tickets zurück. Somit kostet das Monatsticket für Senioren aus dem Landkreis St. Wendel für eine Wabe 22,80 Euro statt 45,80 Euro. Für zwei Waben bezahlen Senioren unterm Strich 30,30 Euro statt 60,60 Euro. 34,10 Euro, und nicht 67,10 Euro, kostet das Monatsticket für drei Waben. Das Monatsticket ist nicht im Abo erhältlich und nur im Landkreis St. Wendel gültig.

    Recktenwald: „Dieses Angebot werden wir für unsere Senioren zunächst für ein Jahr testweise einführen. Zugleich hoffe ich, dass saarlandweit das ÖPNV-Angebot, das nun mal ein wichtiger Pfeiler der Daseinsvorsorge ist, weiter attraktiver und günstiger wird. Dabei gibt es viele Ideen und Vorschläge, die dringend von allen Beteiligten diskutiert werden müssen: Von weiteren Vergünstigungen für andere Personengruppen über landkreisüber-greifende Schülertickets bis hin zu einer grundlegenden Reform der Wabenstruktur reicht hier die Spannbreite. Dabei darf es keine Denkverbote geben!“

    Öffnungszeiten der Kreiskasse: Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr; freitags 7.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr.

    Weitere Infos: Landkreis St. Wendel, Kreisverkehrs- und Infrastrukturbetrieb, Mommstraße 31 L, 66606 St. Wendel, Tel. (06851) 8014540 oder 8014541, E-Mail: oepnv@lkwnd.de.

    www.landkreis-st-wendel.de

     

    Foto: Bonenberger

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige