Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 28. März 2017,

    Seniorensicherheitsberater warnen vor Telefonanrufen

    Die Seniorensicherheitsberater des Landkreises warnen vor Telefonanrufen von Versicherungsvertretern, die derzeit im Landkreis St. Wendel aktiv sind. Angeblich soll eine Beratung zur aktuellen Pflegversicherung erfolgen. Ziel ist jedoch vorrangig der Abschluss einer zusätzlichen Pflegeversicherung, die vielfach nicht notwendig ist. Seit der Änderung der Pflegeversicherung zum 1. Januar ist jedoch weiterhin ein Schutz bei Pflegebedürftigkeit im Rahmen der gesetzlichen Pflegeversicherung gewährleistet. Alle, die in 2016 bereits Pflegeleistungen erhielten, genießen Bestandsschutz, das heißt, sie erhalten auch weiterhin Leistungen aus der Pflegeversicherung.

    Bei Fragen zu den Leistungen der Pflegeversicherung erhält man über den Pflegestützpunkt im Landkreis St. Wendel, Tel. (06851) 8015251, entsprechende Informationen. Dort kann man auch einen kostenfreien Beratungstermin mit Pflegeberatern vereinbaren.

    Kontakt zu den Seniorensicherheitsberatern erhält man über das Seniorenbüro beim Landratsamt St. Wendel, Tel. (06851) 8015201.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige