Anzeige  

Saar-Innenminister Klaus Bouillon zu Anschlag in Berlin

Anlässlich des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt in Berlin erklärt Innenminister Klaus Bouillon: „Unsere Gedanken sind heute in unserer Hauptstadt und bei allen Opfern dieser schrecklichen Terrortat sowie deren Angehörigen. Die Ereignisse von Berlin haben uns auf grausame Art und Weise einmal mehr gezeigt, dass wir nicht unverwundbar sind. In diesen Stunden müssen wir jetzt zusammenstehen und gemeinsam beraten, wie wir solche Taten verhindern können. Zwischen Bundesinnenminister Thomas de Maizière und allen Innenministern der Länder besteht Einigkeit darüber, Weihnachtsmärkte und andere Großveranstaltungen weiter stattfinden zu lassen und vor Ort über lageangepasste und angemessene Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit zu entscheiden.“


Im Saarland werde man die Polizeipräsenz weiter erhöhen. Dies sei bereits in den vergangenen Wochen angeordnet worden und wird jetzt noch weiter verstärkt. Ebenso wird mit einer Aufstockung der Bewaffnung von Polizisten reagiert werden.

Minister Bouillon weiter: „Die Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland werden weiterhin geöffnet bleiben. Die Polizei empfiehlt allerdings allen Bürgerinnen und Bürgern, noch wachsamer zu sein und sich bei einem Verdacht an die Polizei zu wenden.“

Bouillon betonte: „So schrecklich dieses Attentat auch ist, wir dürfen uns unser freiheitliches Leben nicht nehmen lassen.“

Foto: Ministerium

Jetzt Fan werden: