Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 4. Juni 2017,

    Relegation: Nohfelden wird für Holz/Wahlschied zum „Blauen Wunder“

    Tholey/Nohfelden. Die Fußballer des TuS Nohfelden hatten sich selbst unter Druck gesetzt: Gegen den FC Bierbach, der sein erstes Relegationsspiel bereits gegen den SV Holz/Wahlschied verloren hatte, kamen die Nordsaarländer nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. „In diesem Spiel haben wir wirklich keine gute Leistung gezeigt und zu viele Fehler gemacht,“ resümierte TuS-Trainer Sascha Freytag. „Hoch anrechnen muss ich meiner Mannschaft aber, dass sie trotz zweimaligen Rückstandes nicht aufgegeben und am Ende zumindest noch ein Remis erreicht hat.“ Einen positiven Effekt konnte der Trainer dem ersten Entscheidungsspiel auch abgewinnen: „Die Holzer Spieler, die uns ja nur aus diesem Spiel kannten, haben uns aufgrund unserer Leistung danach definitiv unterschätzt,“ lacht Freytag. Und in der Tat sollte Holz/Wahlschied, das im Kalenderjahr 2017 bis dato ohne Niederlage dastand, im letzten Relegationsspiel sein, im wahrsten Sinne des Wortes, blaues Wunder erleben. Nach nur acht Minuten brachte Denis Kaschta Nohfelden bereits mit 1:0 in Führung. Der Gegner wirkte konsterniert und versuchte, mit übertriebener Zweikampfhärte zurück ins Spiel zu finden. Folgerichtig war Holz/Wahlschied ab der 45. Minute, nach einer roten Karte, nur noch zu zehnt unterwegs. Nohfelden hingegen spielte weiterhin befreit auf und erhöhte nach gut einer Stunde in Person von Michael Latoszewski auf 2:0. Kurze Zeit später musste dann TuS-Spieler Tim Germann mit einer Bänderverletzung ausgewechselt werden; er wird der Mannschaft wohl monatelang fehlen. Das Team von der Nahe ließ sich von diesem Rückschlag jedoch nicht aus der Ruhe bringen und schaukelte den Sieg und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Nord über die Zeit.
    Der neuen Spielklasse sieht Freytag unterdessen mit Vorfreude entgegen: „Diesen Erfolg haben wir uns mit der ganzen Mannschaft erarbeitet, warum ich auch froh bin, dass alle Spieler nächstes Jahr mit an Bord bleiben. Die Landesliga wird jetzt natürlich ein Abenteuer und das oberste Ziel lautet Klassenerhalt.“

    Foto: TuS Nohfelden

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige