Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 29. August 2017,

    Nach Vorfällen in Nohfelden und Bliesen: Dank und Rückhalt für Polizeieinsatz

    Vor dem Hintergrund der massiven tätlichen Übergriffe am Wochenende in Nohfelden und auch in Bliesen äußert sich die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU, Ruth Meyer. Über die Presse hinaus hat sich die CDU-Innenpolitikerin bei Ministerium und betroffenen Dienststellen zu Abläufen informiert und nach dem Befinden der PolizistInnen erkundigt.

    „Die Brutalität und Unverfrorenheit mit der in diesen beiden Fällen gegen Polizeibeamte und zivile Opfer vorgegangen wurde, hat Dimensionen, die einfach erschreckend sind. Eine solche Gewalt und Respektlosigkeit bereits bei Kindern – das bleibt nicht in den Kleidern stecken. Wenn so etwas bei uns glücklicherweise auch nicht an der Tagesordnung ist: die Vorfälle belegen exemplarisch, wie wichtig es auch im ländlichen Raum ist, dass Polizei schnell vor Ort ist und bei Bedarf zügig Kommandos nachordern kann. Ich bin froh, sagen zu können: beides war am Wochenende im St. Wendeler Land der Fall. Dennoch wurde uns abermals vor Augen geführt, wie schwer der Polizeiberuf ist und wie gefährlich er gerade im Streifendienst von einer Minute auf die andere werden kann. Unser Land muss diesen Beamten bestmöglichen Schutz und Fürsorge zukommen lassen und sie auch bei der Durchsetzung ihrer zivilrechtlichen Schadensersatzansprüche maximal unterstützen. Ich bedanke mich ausdrücklich bei den beteiligten Polizeibeamten für ihren Einsatz und wünsche den Opfern baldige Genesung.“

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige