Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Donnerstag, 21. September 2017,

    Kreativsonar: Thomas Nils Bastuck aus Theley ausgezeichnet

    Der Koch und Buchautor Thomas Nils Bastuck aus Theley darf sich über eine Auszeichnung freuen. Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde in der Sparkasse Saarbrücken am Dienstag verlieh die rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt zusammen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr die Auszeichnung. Neun Preisträger gingen in diesem Jahr aus dem gemeinsamen Wettbewerb von Saarland und Rheinland-Pfalz hervor.

    Peter Porsani ist ein Koch, der seine Erlebnisse in Büchern verarbeitet.

    Der gelernte Koch Thomas Nils Bastuck ist seit 2008 als Mietkoch in Privathausalten unterwegs. Die vielen Reisen und unterschiedlichen Erlebnisse inspirierten ihn im Jahr 2013 dazu, seinen Erlebnisbericht ,,Private Dancer – Mein Leben als mobiler Koch‘‘ unter seinem Synonym Peter Porsani zu veröffentlichen. Das Buch wurde mehr als 6.000 Mal verkauft. Seitdem erschienen zwei weitere Bücher; die fiktive Horror-Komödie „Tischlein deck dich“ sowie das Buch ,,Enigmatisch“, eine Sammlung von Kurzgeschichten verschiedener Genres, die ein Rätsel enthalten. Enigmatisch schaffte es beim Kindle Storyteller 2016 Award auf Platz 7 von 1200. Zuletzt erschien eine illustrierte Neuauflage seines ersten Buches unter seinem Klarnamen.

    „Ich konnte die Jury mit meiner Idee einer „grenzenlosen Kreativität“ überzeugen: Ein Koch, kann sehr wohl auch gleichzeitig ein Buchautor sein! Und zwar ein Buchautor, der eben keine Rezeptesammlungen veröffentlicht, jedenfalls noch nicht! Und es ist nicht so, dass beides nicht zusammen passt, es ergänzt sich perfekt“, so Thomas Nils Bastuck nach der Preisverleihung zu wndn.de.

    Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger sagte im Vorfeld der Veranstaltung: „Ich bin fasziniert von den vielseitigen Projekten und Unternehmensideen, die unsere Kultur- und Kreativwirtschaft hervorbringt. Mit dem Wettbewerb ermutigen wir besonders die kreativen Köpfe, die noch am Anfang des Unternehmertums stehen, ihre Geschäftsidee weiter voranzutreiben und auszuarbeiten“, so die Ministerin. „Kreativsonar bietet eine großartige Gelegenheit, um das Netzwerk zwischen saarländischen und rheinland-pfälzischen Kreativen weiter auszubauen und zu festigen.“

    Mehr als 30 Projekte wurden beim Kreativsonar eingereicht. Die neun Preisträger erhalten nun ein viermonatiges Coaching-Programm durch das Kreativzentrum Saar sowie das Business & Innovation Center (bic) in Kaiserslautern.

    „Die Kreativwirtschaft ist eine wichtige Schnittstelle zu Kultur, Wirtschaft und Technologie und stellt eine wichtige Triebkraft für Innovationen und Wachstum dar. Das zeigen die neun Gewinner. Sie  haben hervorragende Unternehmensideen entwickelt und diese einzigartig umgesetzt“, sagte die rheinland-pfälzische Staatssekretärin Daniela Schmitt.

    Ausgelobt wurde das Kreativsonar bereits zum dritten Mal durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz. Für die Umsetzung ist das KuBa – Kulturzentrum am Euro Bahnhof e. V. mit dem Projekt Kreativzentrum Saar verantwortlich. Kooperationspartner ist das Business & Innovation Center Kaiserslautern GmbH (bic). Unterstützt wird der Wettbewerb außerdem von der Sparkasse Saarbrücken.

    In der saarländischen Kultur- und Kreativwirtschaft mit ihren 2.300 Unternehmen und ca. 7.000 Arbeitsplätzen wird pro Jahr etwas mehr als 1 Milliarde Euro umgesetzt. Rund 27.000 Menschen sind in Rheinland-Pfalz in der Kultur- und Kreativwirtschaft in rund 10.000 Unternehmen beschäftigt bei einem Gesamtumsatz von 4,25 Milliarden Euro.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige