Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Montag, 7. August 2017,

    Karlsbergliga Saarland SV Hasborn: Biehl ballert Bübingen ab

    Der SV Hasborn hat seine Partie beim SV Bübingen klar mit 5:1 gewonnen und damit die ersten Auswärtspunkte der Saison eingefahren. Mann des Spiels war Neuzugang Lukas Biehl, der in seiner ersten Begegnung von Anfang an gleich einen Dreierpack schnürte.
    Die Nordsaarländer dominierten das Spielgeschehen von der ersten Minute an und setzten die Gastgeber auf dem engen Platz im Meerwaldstadion früh unter Druck. Diese Taktik sollte schon nach kurzer Zeit Früchte tragen: Nach sechs Minuten erkämpfte sich Hasborns Fundu Kamu in der Offensive den Ball und spielte weiter auf Lukas Biehl, der zum 1:0 für die Rot-Weißen einschoss. Auch in der Folgezeit war Hasborn die bessere Mannschaft und hatte gleich mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Eine davon nutzte Lukas Biehl und stellte vier Minuten vor Ende der Halbzeit per direkt verwandeltem Freistoß den 2:0-Pausenstand her.

    ​​

    Anschließend war es jedoch Bübingen, welches wacher aus der Kabine kam und nach einem Abstimmungsfehler der ansonsten souveränen Hasborner Hintermannschaft in der 52. Minute in Person von Nils Cuccu den Anschlusstreffer erzielte. Die Hoffnung der Gastgeber währte allerdings nur eine Viertelstunde lang, bis der unermüdliche Biehl mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wiederherstellte. Danach brach bei den Bübingern nach und nach auch der letzte Widerstand, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. In der 79. Minute nutzte der starke Fundu Kamu eine Vorarbeit von Johannes Gemmel, um auf 4:1 zu erhöhen. In der Schlussminute, ein Bübinger Spieler war zuvor wegen Schiedsrichterbeleidigung des Feldes verwiesen worden, war es Gemmel selbst, der den 5:1-Endstand markierte.

    RWH-Coach Mathäus Gornik, der nach seiner Verletzung selbst wieder von Anfang an spielte, zeigte sich nach Ende der Partie dem Resultat entsprechend zufrieden: „Ich muss vor meinen Jungs heute wirklich den Hut ziehen. Wir haben alles, was wir uns vorgenommen haben umgesetzt und das Spiel auch in dieser Höhe absolut verdient gewonnen.“ Bevor der SV Hasborn am kommenden Samstag Tabellenführer VfB Dillingen empfängt, ist man unter der Woche noch im Saarlandpokal bei dem vom ehemaligen Hasborner Oberligaspieler und Zweitmannschaftstrainer Pascal Dörr trainierten Bezirksligisten SG Namborn/Steinberg-Deckenhardt/Walhausen zu Gast.

    SV Bübingen: Curcio – Jungfleisch (78. Tomzik), Wöber, Löber, Lillig, Wintrich (68. Jashari), Schorr, Fritz, Cuccu, Junk (87. Warken), Jantzen

    SV Hasborn: Reiter – Gornik, Theobald, S. Wilhelm, Bruni, Gemmel, Küss, Schön, Biehl (78. R. Klein), Kamu (88. Thul), J. Klein (72. Bohlen)

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige