Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 13. August 2017,

    Karlsbergliga Saarland: Primstal holt den ersten Punkt

    VfL Primstal – SV Auersmacher 1:1 (1:0)
    Geschafft! – Nach drei Niederlagen zum Saisonstart hat der VfL Primstal gegen den SV Auersmacher endlich den ersten Zähler für die neue Spielzeit eingefahren. Dabei zeigte die Mannschaft von Andreas Caryot zu Beginn ihre bis dato besten 20 Saisonminuten, Auersmacher wurde buchstäblich an die Wand gespielt. So war es Steffen Backes, der den VfL schon nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung brachte. Nach einem schönen Doppelpass schlenzte er den Ball aus sechzehn Metern halblinker Position in Richtung langes Eck, wo dieser vom Pfosten aus ins Tor prallte. Kurz darauf hatte Backes in einer ähnlichen Situation sogar noch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, ließ die hervorragende Chance aber liegen. Danach verlor Primstal jedoch zusehends den Faden und Auersmacher war die klar bessere Mannschaft. Vor allem der agile Melvin Heid stellte die Verteidigungsreihen der Gastgeber vor immer größer werdende Probleme. Doch die Südsaarländer schafften es zunächst nicht, ihre guten Möglichkeiten in Zählbares umzumünzen, weswegen zur Halbzeit eine in der Gesamtbetrachtung durchaus glückliche VfL-Führung Bestand hatte.

    Der zweite Durchgang begann dort, wo der erste aufgehört hatte: Auersmacher drängte mit Vehemenz in den Primstaler Strafraum, brachte seine gut herausgespielten Möglichkeiten jedoch nicht im Tor unter. Am Ende gelang den Gästen, wenn schon nicht mit Grazie, dann doch wenigstens mit Gewalt der Ausgleich: Nachdem die Primstaler Hintermannschaft einen Ball in der 65. Minute unzureichend klärte, drosch Auersmachers Sascha Schumacher das Spielgerät aus 18 Metern Volley in die Maschen. Anschließend wurde die Partie hitziger und dem unglücklich agierenden Schiedsrichter Christian Michelbach entglitt die Spielleitung zunehmend. Fünf Minuten vor Ende wurde Auersmachers Christoph Fuhr gar wegen eines Schlages gegen Lukas Zimmer mit Gelb-Rot zum Duschen geschickt. Doch auch die Unterzahl der Gäste brachte dem Spiel keine neuen Erkenntnisse, sodass es am Ende bei der Punkteteilung blieb.

    VfL-Coach Andreas Caryot resümierte nach der Begegnung: „Die ersten 20 Minuten waren richtig gut von uns, danach sind aber wieder unsere alten Baustellen aufgebrochen, sodass wir mit dem Punkt letzten Endes gut leben können.“ Am kommenden Samstag ist der VfL Primstal ab 16:30 Uhr bei der FSG Ottweiler/Steinbach zu Gast.

    VfL Primstal: Holz – Pesch, Schröder, Kiefer, Appleby, Scherer, Haupenthal, Pabst, S.Backes, Rauber, Limke

    SV Auersmacher: Schworm – Bickelmann, Schreiber, Lauer, Hoffmann, Fuhr, Döhring, Laufer, Schumacher, Hector, Heid

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige