Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 29. Oktober 2017,

    Karlsbergliga Saarland: Hasborn verliert Kellerduell in Mettlach

    SV Mettlach – SV Hasborn 2:1 (1:1)
    Der SV Hasborn bleibt in der Karlsbergliga Saarland weiterhin akut abstiegsgefährdet. Am Samstagnachmittag verloren die Nordsaarländer das Kellerduell bei Tabellennachbar SV Mettlach mit 1:2.

    In der ersten halben Stunde waren die Rot-Weißen jedoch die besser Mannschaft: Nach vier Minuten spielte Steven Bruni einen Ball in die Schnittstelle, womit Johannes Gemmel auf einmal frei durch war und das Spielgerät unter dem herauseilenden Torwart Damir Becker hindurch zur Führung ins Tor schob. Auch danach blieb die Mannschaft von Bernd Gries weiter am Ball. Eine Viertelstunde später hätte Johannes Gemmel auf 2:0 erhöhen können, suchte in aussichtsreicher Position aber den Abschluss zu spät. Kurz vor der Halbzeit übernahmen dann aber die Hausherren zunehmend die Spielkontrolle. Nach einem abgewehrten Standard brachten die Mettlacher den Ball erneut in den Hasborner Sechzehner hinein, wo der Ex-Häschber Julian Scholler am zweiten Pfosten lauerte und zum 1:1-Halbzeitstand einnickte.

    Im zweiten Durchgang wurden die Gäste dann erneut kalt erwischt: Sieben Minuten nach Wiederanpfiff wurde ein Mettlacher Eckball schlecht geklärt und Felix Klemmer stocherte das Leder aus dem Gewühl heraus zum 2:1 für die Blau-Weißen ins Netz. Bei Hasborn gingen anschließend die Köpfe runter. Nach vorne brachte der Sportverein quasi nichts mehr zustande. Auch die eingewechselten Offensivkräfte Lukas Biehl und Stefan Steinbeck, der nach dem Weggang von Mathäus Gornik nun wieder mit dem Erstmannschaftskader trainiert, konnten keinen neuen Esprit ins Hasborner Spiel bringen. So reichte es für Mettlach aus das Spiel zu verwalten, um die knappe Führung über die Zeit bringen.

    Mit der Niederlage in Mettlach hat der SV Hasborn nun ein weiteres Spiel gegen einen direkten Konkurrenten verloren. Paradoxerweise rückten die Rot-Weißen aufgrund der 1:5-Niederlage der FSG Bous in Quierschied jedoch um einen Rang nach vorne und belegen jetzt den 15. Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende empfängt das Team von Bernd Gries dann Oberligaabsteiger Borussia Neunkirchen, die sich nach schwachem Saisonstart im oberen Mittelfeld festgesetzt haben.

    SV Mettlach: D. Becker – Engeldinger (88. Gashi), Kautenburger, Heinz (90. Schmidt), Klemmer, F. Theobald, Schaller (82. Eckert), Scholler, A. Becker, Abrusnikow, Klein

    SV Hasborn: Müller – M. Theobald, Küss, Kamu (65. Biehl), Gemmel, Rauber (69. Dostert), Grasmück, Schön, Hoffmann, Bruni, Jener (79. Steinbeck)

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige