Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 3. September 2017,

    Karlsbergliga Saarland: Für Primstal geht es aufwärts

    VfL Primstal – SC Friedrichsthal 2:0 (0:0)
    Der VfL Primstal scheint seinen verkorksten Saisonbeginn überwunden zu haben: Gegen den SC Friedrichsthal siegte die Mannschaft von Andreas Caryot vor heimischer Kulisse verdient mit 2:0.

    Doch die Gäste erwiesen sich keinesfalls als Laufkundschaft, waren zu Beginn gar die leicht bessere Mannschaft. So verpassten es Nico Kmoch und Yannick Momper mit einem Kopfball nach Standard, die Grün-Weißen aus dem Regionalverband in Führung zu bringen. Doch auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten, scheiterten aber zunächst noch in Person von Pascal Limke und Tobias Scherer.

    Letzterer machte es nach 67 Minuten jedoch besser: Nach einer schönen Kombination schoss Scherer zur 1:0-Führung seiner Mannschaft ein. Nur drei Minuten später, Julian Scheid war zuvor im Sechzehner zu Fall gebracht worden, erhöhte Lukas Pabst per Strafstoß auf 2:0. Spätestens jetzt hatte Primstal das Spiel endgültig unter Kontrolle. Friedrichsthal baute leistungsmäßig kontinuierlich ab und konnte sich im zweiten Durchgang keinerlei nennenswerte Tormöglichkeit erarbeiten, sodass der VfL seinen zweiten Sieg in Folge letztlich ungefährdet über die Zeit bringen konnte.

    Andreas Caryot zeigte sich nach dem Spiel dementsprechend erfreut: „Das war heute ein absolut verdienter Sieg meiner Mannschaft. Ich glaube, die Jungs haben jetzt verstanden, wie sie in dieser ausgeglichenen Klasse auftreten müssen, um gewinnen zu können.“ Bereits am Mittwoch ist der VfL Primstal im Saarlandpokal gefordert. Zu Gast im Allerswaldstadion ist dann der Tabellenzweite der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland, FC Hertha Wiesbach, der am Wochenende das prestigeträchtige Derby gegen den FV Eppelborn für sich eintscheiden konnte.

    VfL Primstal: Simon Holz – Kevin Appleby, Felix Schröder, Marc Pesch, Tobias Scherer, Jonas Caryot, Lukas Pabst, Tim Roob (69. Christopher Linn), Karsten Rauber, Pascal Limke (87. Lukas Finkler), Julian Scheid (75. Steffen Backes)

    SC Friedrichsthal: Matthias Kuhn – Nino Kannengießer, Yannick Momper, Julian Weiersbach (74. Dennis Wagner), Alexander Ernst, Nico Kmoch, Daniel Schlicker, Angelo Dal Col (71. Dominik Boos), Daniel Reinhardt, Maximilian Kassel, Sascha Fess (80. Janis Maas)

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige