Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Freitag, 28. Juli 2017,

    Karlsbergliga Saarland: Der Vizemeister debütiert in Bous

    Primstal. Etwas ungewohnt fühlt es sich wohl schon an: Nach der erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte, die beinahe noch vom Aufstieg in die Oberliga gekrönt worden wäre, geht der VfL Primstal als Vizemeister und damit als Gejagter in die neue Spielzeit. Gerfragt nach den Meisterschaftsambitionen seiner Truppe winkt VfL-Coach Andreas Caryot jedoch ab: „Ich sehe uns nicht als Titelfavoriten, den Schuh sollen sich andere Mannschaften anziehen. In der Saarlandliga herrscht eine hohe Leistungsdichte. Teams wie Herrensohr, Köllerbach, Friedrichsthal, Dillingen oder auch Quierschied werden sich wohl alle um Plätze im vorderen Tabellendrittel kämpfen, wo auch wir wieder landen wollen.“

    Im Sommer musste Primstal außerdem einige schmerzhafte Abgänge verkraften. Mit Lukas Biehl, Pascal Schmidt und Tobias Zimmer verließen gleich drei absolute Stammkräfte den Verein. Auf der anderen Seite verstärkten sich die Nordsaarländer jedoch mit namhaften Neuzugängen wie Christopher Linn oder Karsten Rauber. „Insgesamt sehe ich uns für die neue Runde personell gut aufgestellt, auch mit der Vorbereitung bin ich zufrieden,“ bilanziert Caryot. „Allerdings wird die Mannschaft auch lernen müssen, mit den gestiegenen Erwartungen aus dem Umfeld umzugehen.“

    Im Hinblick auf das Auftaktspiel bei Aufsteiger FSG Bous gibt sich der Trainer ambitioniert: „Selbstverständlich wollen wir das erste Saisonspiel gewinnen. Wir wissen aber auch, dass Bous über eine qualitativ hochwertige Mannschaft, sowie mit Sammer Mozain über eine erfahrenen Spielertrainer verfügt und derzeit aufstiegsbedingt auf einer Euphoriewelle schwimmt. Das wird ein hartes Stück Arbeit für uns.“ Anstoß der Partie ist am Sonntag um 15:30 Uhr in Bous.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige