Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Sonntag, 1. Oktober 2017,

    Karlsbergliga Saarland: Der vierfache Linn ballert Schwalbach ab

    VfL Primstal – FV Schwalbach 4:0 (1:0)
    Aufatmen in Primstal: Nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen und dem Abstürzen auf Tabellenplatz sechzehn konnten die Rot-Schwarzen den Negativtrend vorerst stoppen und Kellerduell gegen Tabellenschlusslicht FV Schwalbach deutlich mit 4:0 gewinnen. Großen Anteil an diesem Erfolg hatte Torjäger Christopher Linn, der alle vier Treffer, drei davon sogar als lupenreinen Hattrick, zum Kantersieg beisteuerte.

    In der Anfangsviertelstunde tasteten sich beide Mannschaften, die nach den Resultaten der letzten Wochen unter gehörigem Druck standen noch vorsichtig ab. Dann jedoch begann Primstal, das Spiel immer mehr in die Hand zu nehmen. Eine halbe Stunde war gespielt als es zum ersten Mal im Kasten der Gäste klingelte: Jonas Caryot hatte eine Lücke in der Schwalbacher Defensive erkannt und den Ball passgenau in den Lauf von Christopher Linn gespielt, der Torwart Beckinger umkurvte und zur 1:0-Pausenführung einschoss.

    Auch in der zweiten Hälfte war der VfL die klar spielbestimmende Mannschaft, während Schwalbach auf ganzer Linie enttäuschte. Nach 65 Minuten war es erneut Christopher Linn, der alleine vor Marlon Beckinger auftauchte und, diesmal bedient von Tobias Scherer, auf 2:0 für die Nordsaarländer erhöhte. Anschließend brach der Aufsteiger völlig auseinander: Durch einen weiteren Doppelpack des unermüdlichen Linn in der 84. und 88.Minute schraubte Primstal den Spielstand auf 4:0 nach oben und hätte bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus noch höher gewinnen können.

    VfL-Trainer Andreas Caryot zeigte sich nach dem Spiel erleichtert: „Dieser Sieg war ganz, ganz wichtig für uns. Wir haben den Gegner heute über fast die gesamte Spielzeit dominiert und auch in dieser Höhe absolut verdient gewonnen. Diesen Schwung gilt es jetzt, in die nächsten Spiele mitzunehmen.“ Am nächsten Sonntag ist der VfL Primstal beim Tabellenvorletzten FC Homburg II zu Gast, bevor in zwei Wochen der SV Hasborn zum Derby ins Allerswaldstadion kommt.

    VfL Primstal: Holz – Pesch, Rauber, Limke (83. Finkler), Scherer, Linn, Schröder, Haupenthal, Caryot (76. Bokumabi), Appleby, S. Backes (71. Scheid)

    FV Schwalbach: Beckinger – Hermann, Köhler, Vella (46. Hoffmann), Lindner (46. Paul), Alisa (76. Warken), Muni, Martin, Mayan, Kühn, Nonnweiler

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige