Anzeige  

Integrative Krabbelgruppe der Lebenshilfe startet

Behinderte und nichtbehinderte Kinder und ihre Eltern treffen sich  wöchentlich zum Kennenlernen und gemeinsamen Spielen – das ist das Ziel der vier „Integrativen Krabbelgruppen“ der Lebenshilfe St. Wendel. Ab Dienstag, 2. Mai, trifft man sich einmal pro Woche dienstags oder mittwochs (1. Gruppe um 9 Uhr, 2. Gruppe um 10.30 Uhr) in der Bewegungshalle der Lebenshilfe, Werkstraße 10, St. Wendel.

„Behinderte und nicht behinderte Kinder lernen spielerisch den Umgang miteinander und  erfahren erste Erlebnisse in der Gruppe. Die Eltern tauschen sich aus, bekommen Anregungen und Tipps, fachlichen Rat und Hilfe“, so Kristen Riedle, Mitleiterin der Integrativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe. Eingeladen zu den Krabbelgruppen sind Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren. Eine Gruppe umfasst acht bis zehn Kinder.

Der Krabbelgruppenkurs mit zehn Einheiten kostet 80 Euro. Anmeldungen und Infos bei der Integrativen Kindertagesstätte, Michaela Schreiner-Laub oder Kirsten Riedle, Telefon 0 68 51 /  93 01 55 0, IntergrativeKita@lebenshilfe-wnd.de.

(Foto: Gog Concept)

Jetzt Fan werden: