Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Mittwoch, 17. Mai 2017,

    Fußball: Primstal wird am Samstag zum Fußballmekka – Endspiel um die Meisterschaft

    Der VfL Primstal hat es Samstag in der Hand, Meister der Saarlandliga zu werden und in die Oberliga aufzusteigen. Doch es gilt noch eine schwere Hürde zu nehmen: Denn zum ultimativen Saisonshowdown kommt der Zweitplatzierte FV Eppelborn ins Allerswaldstadion. Wir haben mit Primstals Präsidiumssprecher Alwin Arm über das Spiel das Fußballspiel des Jahres im St. Wendeler Land gesprochen. „Die Vorbereitungen für Samstag laufen bei uns auf Hochtouren. Wir sind sowohl sportlich, als auch organisatorisch gerüstet. Wir hoffen auf schönes Wetter und ich denke, dass rund 2.000 Zuschauer zu uns kommen werden“, so Arm.

    Sportlich wird die Partei sicherlich sehr interessant werden. Alwin Arm dazu: „Eppelborn ist offensivstark und daher brandgefährlich. Ich erwarte ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe. Aber unsere Mannschaft ist optimal vorbereitet und absolviert heute und am Freitag noch die beiden letzten Trainingseinheiten.“

    Im Falle der Meisterschaft würde auf Primstal die Oberliga warten. „Dass wir die Möglichkeit haben Meister zu werden und in die Oberliga aufsteigen können, ist sicherlich ein großer Verdienst von unserem Trainer Andreas Caryot. Er hat das optimale aus dem Team herausgeholt. Falls wir in die Oberliga aufsteigen sollten, wollen wir unseren bisherigen Weg weiter gehen, finanziell wie sportlich. Wir werden weiter auf junge Spieler setzen und den Verein weiterentwickeln. Aber das alles ist noch Zukunftsmusik. Jetzt warten wir erst mal den Samstag ab und freuen uns auf das Fußballspiel des Jahres.“

    Saisonfinale um die Meisterschaft in der Saarlandliga

    VfL Primstal – FV Eppelborn

    Samstag, 20. Mai, 18 Uhr, Allerswaldstadion

    Parken: Kirmesplatz (5 Minuten Fußweg zum Stadion, Hauptstraße, Einfahrt Hauptstraße gegenüber Café Mörsdorf), Gelände des Freibades (Am Schwimmbad)

    Der Verkehr wird durch Feuerwehr geregelt.

    Foto: VfL Primstal

    Jetzt Fan werden: