Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 16. Mai 2017,

    Football in St. Wendel: Dritter Sieg in Folge – S.W. Wolves gewinnen gegen Nauheim Wildboys

    Erneut konnte das bisher ungeschlagene Wolfspack sich am vergangenen Samstag gegen die Nauheim Wildboys erfolgreich durchsetzen. Somit haben die South West Wolves, die erst seit diesem Jahr in der Liga aktiv sind, alle bisherigen Spiele der Saison für sich entscheiden können. Trotzdem gestaltete sich das Spiel gegen die Mannschaft aus Nauheim aus dem Kreis Groß-Gerau nicht gerade einfach. Schon während der ersten Halbzeit wurde der Quarterback der Wolves Kevin Sauer so stark verletzt, dass er wohl auch die restliche Saison nicht mehr spielen kann und auch während des restlichen Spielverlaufs kam es immer wieder zu zahlreichen Verletzungen. Glücklicherweise waren dies aber nur kleinere Blessuren. Die vielen Verletzungen gehen auf den rauen Ton zurück, der auf dem Spielfeld angeschlagen wurde. Die Nauheim Wildboys haben „sehr dreckig und unfair gespielt“ so Marco Theobald Defensive End bei den S.W. Wolves. Er hebt auch hervor wie bedeutend das sportliches Verhalten und der Fairplay Gedanke für die Wolves sei, „Wir werden uns nicht auf dieses Niveau herablassen und ich bin unheimlich stolz auf mein Team und darauf, dass wir uns trotzdem am Ende durchsetzen und das Spiel gewinnen konnten“ so Theobald. Trotz des unsportlichen Verhaltens der Gegner wurde dem Zuschauer erneut ein packendes und mitreißendes Spiel geboten, sowie eine schöne Halbzeitshow, welche wieder umrahmt wurde vom Diamonds Coed der Purple Diamonds sowie einem Gewinnspiel. Die Cheerleader waren auch außerhalb der Halbzeit am Spielfeldrand tätig und animierten das Publikum zum Mitanfeuern. Der endgültige Endstand lautete 21: 18 für das Team aus Baltersweiler.

    Das Rückspiel findet nächste Woche Samstag bei den Nauheim Wildboys statt. Anders als beim letzten Auswärtsspiel gegen die Mosel Valley Tigers kann diesmal leider kein reiner Bus für Fans mehr organisiert werden. Jedoch reist die Mannschaft in einem Doppeldecker Bus an, indem Fans auch mitfahren können. Selbstverständlich haben aber Spieler und die Helfer des Teams ein Vorrecht auf die freien Plätze.

    Erneut ihr Können vorm eigenen Publikum beweisen werden die South West Wolves bei ihrem nächsten Heimspiel am 18. Juni gegen die Rüsselsheim Crusaders. Anders als die Spiele davor findet dieses nicht im Bosenbachstadion statt, sondern auf dem Sportplatz des SV Stennweiler. Kickoff ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige