Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 25. April 2017,

    Endspurt zum Globus-Marathon 2017

    Mehr als 500 Helfer bereiten sich auf das Lauf-Event vor. Titelsponsor und Bürgermeister starten beim Marathon durch St. Wendel.

     

    Nur noch wenige Tage bis zum Globus-Marathon am 30. April 2017 in St. Wendel. Die Vorbereitungen des Organisationsteams der Kreisstadt gehen in die Endphase und die Starterlisten füllen sich. Viele Sportler spulen noch schnell die letzten Trainingskilometer ab, um auf den Punkt in Form zu sein. Doch nicht nur für die Läufer, die die 42,195 Kilometer durch St. Wendel bewältigen müssen, hat’s der elfte Globus-Marathon in sich. Auch für das Organisationsteam der Stadt und die Helfer steht viel Arbeit an. Denn die Strecke muss gesichert und betreut werden. Eine neue Stehtribüne, die Platz für 380 Zuschauer bietet, wird im Start- und Zielbereich aufgebaut. Hinzu kommen zahlreiche Speise- und Getränkestände sowie Bands auf vier verschiedenen Bühnen, die rund um die Strecke für gute Stimmung und viel Unterhaltung sorgen.

    Dazu St. Wendels Bürgermeister Peter Klär: „Für uns ist der Marathon eine der arbeitsintensivsten Veranstaltungen.“ Er betont: „Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer wäre ein solches Großereignis nicht zu bewältigen.“ Klär verweist in diesem Zusammenhang auf die 18 Vereine und Hilfsorganisationen wie Rotes Kreuz, Feuerwehr, DLRG und Technisches Hilfswerk, die mit mehr als 400 Helfern für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Dazu kommen über 90 Mitarbeiter der Stadt sowie Polizisten und medizinische Helfer. Rund 100 Positionen müssen entlang der Strecke besetzt werden. So sind unter anderem Verpflegungsstationen zu betreuen und Straßen müssen gesperrt und gesichert werden.

    „Wir wollen, dass sich die Sportler und Zuschauer bei uns wohlfühlen. Deshalb steht die Sicherheit im Vordergrund“, unterstreicht Klär. Viele der Helfer sind ab 8 Uhr im Einsatz und werden es bis zum Abend sein. Sie tragen so dazu bei, den Globus-Marathon wieder zu einem außerordentlichen Erlebnis für die Läuferinnen und Läufer sowie für das Publikum an der Strecke zu machen. Im Gegenzug bekommen sie die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer der größten Sportveranstaltungen im Saarland zu blicken und Marathon-Luft aus nächster Nähe zu schnuppern.

    Auch beim Titelsponsor Globus steigt die Vorfreude. Der orangene Teppich für den Zieleinlauf wurde pünktlich an die Koordination in der Leipziger Straße zugestellt und liegt zum Ausrollen bereit. Und auch für die Sportlerverpflegung wurde bereits gesorgt. Getränke und Energieriegel sind in Kisten verpackt, frisches Obst wird am Sonntag direkt auf das Marathongelände geliefert. „Der Globus-Marathon ist ein ganz besonderer Tag für unsere Stadt, alles ist auf den Beinen. Die einen, um Bestzeiten zu laufen, die anderen, um anzufeuern oder für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen“, schwärmt Thomas Bruch, Geschäftsführender Gesellschafter der Globus Holding.

    Für das in St. Wendel beheimatete Unternehmen ist es selbstverständlich, den Marathon zu unterstützen. „Wir verstehen uns als Arbeitsgemeinschaft, von der rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in St. Wendel arbeiten und zum großen Teil auch leben. Deshalb ist es uns eine Herzensangelegenheit, den Marathon als städtisches Großereignis sportlich und finanziell zu unterstützen“, erklärt Thomas Bruch. Die Trikots für das eigene Team und alle wichtigen Informationen rund um den großen Tag liegen bereits in der Globus-Koordination bereit. Denn auch in diesem Jahr nehmen wieder rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Globus SB-Warenhäuser, Koordination, Baumärkte und des Bereichs Logistik teil. Internationale Unterstützung erhält das Team von den Kolleginnen und Kollegen aus Russland und Tschechien, die eigens für den Start beim Globus-Marathon nach Deutschland reisen.

    Die letzten Vorbereitungskilometer absolviert auch St. Wendels Bürgermeister Peter Klär. Er will – nach mehreren Läufen über die volle Marathondistanz – in diesem Jahr den Halbmarathon unter zwei Stunden bewältigen. Doch nicht nur deshalb blickt er dem Start am 30. April gespannt entgegen. „Da wir bei der Präsentation des Marathons in diesem Jahr erstmals neue Wege gehen und alles frischer und attraktiver gestalten, ist die Vorfreude natürlich noch größer als in den Jahren zuvor.“

    Auf einen Blick:

    Am 30. April stehen neben dem Globus-Marathon und Halbmarathon auch ein Team-Marathon sowie ein 10-Kilometerlauf auf dem Programm. Sehr beliebt ist jedes Jahr der Kids-Marathon beim sportlichen Nachwuchs.

    Die Online-Anmeldung unter www.globusmarathon-stwendel.de ist bis eine Woche vor dem Lauf geöffnet. Danach sind Nachmeldungen ab 6.30 Uhr am Wettkampftag bis eine Stunde vor Start im Saalbau St. Wendel möglich.

    Im Internet: www.globusmarathon-stwendel.de

     

    Zeitplan Globus-Marathon 2017 am Sonntag, 30. April 2017:

     

    06.30 – 10.30 Uhr Rennbüro für Ausgabe Startnummern und Nachmeldungen geöffnet

    08.45 Uhr Start 10 km-Lauf

    09.10 Uhr Start Marathon und Team-Marathon

    10.15 Uhr Start Kids-Marathon

    11.00 Uhr Start Halbmarathon

    12.00 Uhr Rundenschlusszeit für zweite Runde Marathon

    15.00 Uhr Zielschluss

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige