Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Donnerstag, 9. Februar 2017,

    Elaine Neumann ist neue Generationenbeauftragte der Gemeinde Tholey

    Tholey. Das „GenerationenBüro Alt & Jung in der Gemeinde Tholey“ hat eine neue Leiterin: Elaine Neumann hat zum 1. Februar ihre neue Stelle als Generationenbeauftragte angetreten und darf sich auf ein interessantes und spannendes Aufgabengebiet freuen:

    Als Leiterin des GenerationenBüros ist sie eine zentrale Anlaufstelle für die Koordination, Information und Beratung von Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde Tholey zu Themen wie „ehrenamtliches Engagement“, „Jugend- und Seniorenarbeit“, „Nachbarschaftshilfe“ oder „soziale Gruppen und Angebote“.

    Bei ihrer Tätigkeit wird sie eng mit anderen Anbietern und Einrichtungen auf Kreis- und Gemeindeebene zusammen.  Dies sind beispielsweise die „Bohnentaler Muske(l)tieren“, die „Bohnentaler Selbermacher“, die Dienstleistungsagenturen „Menschen für Menschen“ (DLA) der Gemeinde Tholey, das Seniorenbüro, der Pflegestützpunkt, die Ehrenamtsbörse des Landkreises St. Wendel, Schulen, Kinderbetreuungs- und Senioreneinrichtungen oder Pfarrgemeinden.

    Aufgabe von Elaine Neumann wird dabei sein, auch als Schnittstelle zu örtlichen Vereinen und Verbänden, dem Familienberatungszentrum, lokalen Diensten und  Wohlfahrtsverbänden sowie  ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern zu fungieren. Hier steht die Weitervermittlung Interessierter bei individuellen Fragestellungen und Problemen im Vordergrund.

    Eine weitere Aufgabe von Elaine Neumann ist es zudem, Ideen und Anregungen von Bürgerinnen und Bürger aufzugreifen, Veranstaltungen und Aktionen durchzuführen, neue Projekte zu initiieren oder vorhandene Angebote und Gruppen vor Ort in Eigeninitiative oder in Kooperation mit anderen zu unterstützen. Zudem kann bei Bedarf auch das „Dorfmobil“ eingesetzt werden, um die Mobilität von eingeschränkten Personen zu erhöhen und die Teilhabe am Dorfleben zu sichern.

    „Das GenerationenBüro Alt & Jung  ist offen für bürgerschaftliches Ehrenamt innerhalb der Gemeinde und möchte durch freiwilliges Engagement neue Impulse in Zeiten des demografischen Wandels setzen“, freute sich Bürgermeister Hermann Josef Schmidt bei der Vorstellung der „Neuen“. Sie tritt die Nachfolge von Ines Ney an, die ein neues Aufgabengebiet beim Familienberatungszentrum in der Gemeinde Tholey der Stiftung Hospital übernommen hat.

    Finanziell getragen wird das GenerationenBüro Alt & Jung durch die Gemeinde Tholey und den Landkreis St. Wendel. Anstellungsträger ist die Stiftung Hospital St. Wendel. Elaine Neumann ist 32 Jahre alt und wohnt in Dörrenbach. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaften und arbeitete u.a. als Theaterpädagogin. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bin schon neugierig auf alle neuen Ideen und Vorschläge“, meinte sie. Um sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen seien ehrenamtliche Interessierte jeden Alters herzlich willkommen!

    Elaine Neumann ist zu folgenden Sprechstunden im GenerationenBüro Alt & Jung im Rathaus Tholey erreichbar:

    montags:            10.00 – 12.00 Uhr

    dienstags:           14.00 – 16.00 Uhr

    freitags:               10.00 – 12.00 Uhr

    Termine können auch individuell an diesen Tagen vereinbart werden. Bei Bedarf werden auch Hausbesuche durchgeführt!

    Kontak
    GenerationenBüro Alt & Jung
    Im Kloster 1, 66636 Tholey
    Tel. 06853/508-40, Fax 06853/508-30
    Mail: generationenbuero@tholey.de

    Foto: Hülsberg

    Jetzt Fan werden: