Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Freitag, 19. Mai 2017,

    Duathlon-Europameisterschaft erfordert spezielle Verkehrsregelung

    Für die Europameisterschaft im Duathlon am 21. Mai in St. Wendel und Umgebung wird es spezielle Verkehrsregelungen geben wie die Kreisstadt als Veranstalter mitteilt.

    Grundsätzlich finden die Wettkämpfe mit Laufen und Radfahren am Sonntag, 21. Mai, ab 9 bis etwa 14 Uhr im öffentlichen Straßenverkehr statt. Daher werden alle Verkehrsteilnehmer, die sich auf der Wettkampfstrecke bewegen, um erhöhte Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme an den beiden Tagen gebeten. Die Teilnehmer der Rennen sind ebenfalls angehalten, die Straßenverkehrsordnung zu berücksichtigen, um Zwischenfälle zu vermeiden.

    Nur einige kleine Teilbereiche sind für den öffentlichen Verkehr gesperrt. So ist am Sonntag die Straße „Am Sportzentrum“ zwischen 6.30 und 16 Uhr voll gesperrt. Während dieser Zeit gilt im Bereich der Werschweilerstraße zwischen der Einmündung „Am Sportzentrum“ und der Einmündung Keimbachstraße eine Einbahnregelung in Richtung Ortsausgang. Der Verkehr in Richtung Innenstadt wird über die Keimbachstraße und die Werkstraße umgeleitet. In der Missionshausstraße gilt in Richtung Missionshaus ebenfalls eine Einbahnstraßenregelung zwischen den Einmündungen „Am Schwimmbad“ und der Einfahrt zum Parkplatz des Missionshauses. Eine dritte Einbahnregelung betrifft die komplette Ortsdurchfahrt in Hoof in Richtung Osterbrücken zwischen der L309 und der L122.

    Zudem sind während der Wettkampfzeit die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Werschweiler-/Wendalinusstraße sowie die Fußgängerampeln in der Werschweilerstraße in Höhe des Friedhofs und in der Kuselerstraße abgeschaltet.

     

    Alle Strecken sind mit Streckenpersonal und Polizeikräften abgesichert und mit entsprechender Hinweisbeschilderung inklusive Zonen mit reduzierter Geschwindigkeit und Halteverboten versehen.

    Jetzt Fan werden: