Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 31. Dezember 2016,

    Der wndn-Jahresrückblick: Das bewegte die St. Wendeler im Jahr 2016

    Viele von euch surfen täglich auf wndn.de, um sich über Neuigkeiten aus dem Landkreis zu informieren. Manche unserer Beiträge stoßen dabei auf besonders große Resonanz. Im Folgenden wollen wir das mediale Jahr nochmal Revue passieren lassen, indem wir euch die fünf meistgeklickten wndn-Artikel des Jahres 2016 präsentieren.

    ​​

    Platz 5: Großer Polizeieinsatz im Bereich Primstal-Eiweiler

    In Wiesbach ertappt die Polizei mehrere Täter bei einem Einbruchsversuch. Die Einbrecher flüchteten ins Nordsaarland. Wie sich die ganze Chose entwickelte, könnt Ihr hier nochmal nachlesen. Übrigens: Die Täter wurden später festgenommen.

    Platz 4: St. Wendel: Frau wurde sexuell belästigt

    Auch dieser Beitrag dreht sich um einen polizeirelevanten Sachverhalt. Eine Frau aus St. Wendel wird auf dem Nachhauseweg von einem jungen Mann sexuell belästigt. Diesen Artikel könnt Ihr hier nochmal nachlesen.

    Platz 3: Coliforme Keime und E-coli im Trinkwasser der WVW

    Ende November teilte die WVW mit, dass das Trinkwasser in Teilen des Landkreises coliforme Keime und E-coli enthält. Das Wasser musste je nach Verwendung vorher abgekocht werden. Nur zwei Tage später gab die WVW allerdings Entwarnung.

    Platz 2: Für den guten Zweck: Schalke 04 und der BVB kommen nach St. Wendel

    Nein, es waren nicht die Profiteams. Im Juni erreichte uns die Ankündigung, dass die Traditionsmannschaften der beiden Bundesligaclubs Schalke 04 und Borussia Dortmund auf Initiative der Stefan-Morsch-Stiftung in St. Wendel gegeneinander antreten. Im Vordergrund stand hier nicht das Duell auf dem Rasen, sondern der Kampf gegen Leukämie. Im Rahmen des Events konnten sich Fans als Stammzellenspender typisieren lassen.

    Platz 1: Kein Scherz: Haus in Namborn für 1 € und eine Kiste Bier zu verkaufen

    Ein Kuriosum landet auf Platz 1 unserer meistgeklickten Artikel des Jahres. Auf der Verkaufsplattform „ebay Kleinanzeigen“ wird ein Haus in Namborn-Gehweiler angeboten. Der angegebene Preis: 1 € und eine Kiste Bier. Kurze Zeit später wird die Immobilie tatsächlich verkauft. Wie hoch der ausgehandelte Kaufpreis letzten Endes war und wie die Vertragspartner die Sache mit dem Pfand handhaben, ist allerdings nicht überliefert…

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige