Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Samstag, 13. Januar 2018,

    Der Gründer der EAO ist verstorben

    Bildquelle: EAO

    St. Wendel. Mit großer Betroffenheit und Trauer hat Landrat Udo Recktenwald auf den Tod von Arno Krause reagiert. „Unser Landkreis, unser Land und Europa verlieren mit ihm einen bedeutenden Fürsprecher eines vereinten und friedlichen Europas. Ein Vorbild und Vorzeige-Europäer, der sein Leben der europäischen Idee gewidmet hatte und gleichzeitig unserem Landkreis tief verbunden war. Er ist der Vater der Europäischen Akademie Otzenhausen, die vor allem dank ihm sowohl von tiefer Verwurzelung in der Region als auch von Offenheit für Europa und die Welt geprägt ist. Als Begegnungsstätte für junge Menschen und Bildungszentrum trägt diese wichtige Institution seit über 60 Jahren entschieden dazu bei, die europäische Idee, demokratisch-freiheitliche Werte an junge Generationen weiterzutragen. Auf einem bleibenden Wertefundament fußend, hat sich die Akademie stets auch den aktuellen Gegebenheiten gewidmet, neue Themen und Konzepte erarbeitet und somit wichtige und nachhaltige Impulse gegeben. Dies gilt nicht nur für europäische Fragen. So beschäftigt sich die Akademie auch mit dem Thema Nachhaltigkeit, das gerade in unserer Zeit von großer Bedeutung ist. Dank Arno Krause ist die Akademie in unserer Region wissenschaftlich, touristisch und europapolitisch ein Leuchtturm. Wir trauen um einen großen Europäer und einen großen Freund und Unterstützer des St. Wendeler Landes.“

    Im Jahre 1949 gründete der gelernte Bankkaufmann die Europa-Union Deutschland im Saarland mit. Gerade volljährig, verantwortete er als Generalsekretär dieser Organisation den Bau des Europa- Hauses Otzenhausen, aus dem die heutige Akademie als internationale Begegnungsstätte entstand. Anschließend widmete er sich mit schier unglaublicher Energie der Verwirklichung seiner Vision. In seinem beeindruckenden Lebenslauf finden sich zahlreiche Institutionen und Organisationen, die er mitgründete bzw. in denen er eine leitende Position bekleidete. Sie alle engagieren sich für den europäischen Gedanken. Er war ein begnadeter Netzwerker, dem auf seinem Lebensweg viele Persönlichkeiten im In- und Ausland begegneten, die zu Partnern und Freunden wurden. Erst im vergangenen November wurde ihm die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Nonnweiler verliehen. Arno Krause verstarb am 12. Januar in Saarbrücken nach schwerer Krankheit.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige