Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Donnerstag, 29. Juni 2017,

    CDU Kreisverband St. Wendel trauert um Norbert Rauber

    Die CDU im St. Wendeler Land trauert um ihren Geschäftsführer Norbert Rauber. Er verstarb am Dienstagabend unerwartet in Berlin, als er eine Besuchergruppe in die Bundeshauptstadt begleitete. „Wir sind tief traurig, unser Mitgefühl gilt seiner Frau Anne und allen Angehörigen. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke auch bei uns in der CDU,“ so der CDU Kreisvorsitzende Andreas Veit.

    Auch die Bundestagsabgeordnete Nadine Schön zeigte sich vom Tod ihres Mitarbeiters Norbert Raubers betroffen. „Ich trauere zusammen mit allen Freunden der CDU Kreisverband St. Wendel und meinem Mitarbeiterteam um unseren Freund Norbert Rauber, der völlig unerwartet verstorben ist. In Gedanken bin ich bei seiner Familie, seiner Frau Anne und allen Angehörigen. Ich bin geschockt und sehr traurig. Norbert war ein „Schaffer“. In meinem Wahlkreisteam hat er nicht nur viel Organisatorisches geregelt, sondern vor allem auch die Fahrten nach Berlin organisiert und begleitet. Norbert hinterlässt in der CDU und in meinem Wahlkreisbüro eine große Lücke – dienstlich und vor allem auch menschlich! Norbert, ich werde dich sehr vermissen!“, so Nadine Schön.

    Norbert Rauber war seit Dezember 2009 Kreisgeschäftsführer der CDU. Auf kommunaler Ebene war er in seinem Heimatort Güdesweiler engagiert, wo er seit 1999 das Amt des Ortsvorstehers bekleidete und seit 2001 Ortsvorsitzender der CDU war.

    Am kommenden Samstag wäre Norbert Rauber 64 Jahre alt geworden.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige