Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Donnerstag, 3. August 2017,

    Bürgermeister Volker Weber zieht nach einem Jahr im Amt Bilanz

    Seit genau einem Jahr ist Volker Weber, der neue Bürgermeister der Gemeinde Marpingen am 1. August im Amt. „Die Zeit ist rasend schnell verflogen. Ich habe in dieser Zeit viel gelernt und hatte mit meinem Team die Chance, viele Themen und Projekte für die Bürgerinnen und Bürger in Berschweiler, Alsweiler, Urexweiler und Marpingen anzugehen und zu verwirklichen“, sagt der Bürgermeister.

    Besonders wichtig war es Volker Weber in seinem ersten Jahr die Entwicklung der Dorfkerne anzugehen und hier Projekte auf den Weg zu bringen um die Attraktivität in den Orten und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu steigern. „Hier haben wir  in der kurzen Zeit schon einiges erreicht“, so Weber, „durch viele Gespräche, unternehmerisches Engagement und gute Zusammenarbeit mit dem Landkreis ist es uns so zum Beispiel gelungen, ein Café in der Ortsmitte von Alsweiler anzusiedeln“. Mit einem Entwicklungskonzept, das in Arbeit ist, sollen in den kommenden Jahren Fördermittel für die Ortskerne gewonnen und die Wohnqualität der Bürgerinnen und Bürger weiter verbessert werden.

    Stolz ist der Bürgermeister auch, dass nach langer Planungs- und Bauphase das neue Vereinshaus in Marpingen endlich an die Vereine übergeben werden konnte. 115000 Euro hat die Gemeinde allein 2017 investiert um das Gebäude so schnell wie möglich bezugsfertig zu machen. „Wir werden hier aber auch noch weiter kräftig investieren, um mehr Parkmöglichkeiten zu schaffen“, verspricht Weber.

    Viel Geld hat die Gemeinde 2016 auch in die neue Gestaltung des Kirmesplatzes in Marpingen gesteckt. „Ich freue mich, dass ich den Platz mit einer ebenfalls neuen Großveranstaltung einweihen durfte“, so Weber. Zur ersten von der Gemeinde organisierten Italienischen Nacht im Juni kamen viele Besucher – darunter viele italienischstämmige Mitbürgerinnen und Mitbürger aus dem ganzen Saarland ­– nach Marpingen und feierten gemeinsam ein tolles Fest. Auch durch solche Großveranstaltungen will Bürgermeister Weber die Dörfer weiter beleben.

    Attraktive Dörfer brauchen auch eine aktive Geschäftswelt. Direkt nach seinem Amtsantritt ist Weber deshalb auch auf die Gewerbetreibenden in der Gemeinde zugegangen. Auf regelmäßigen Treffen mit Ladeninhabern und der Gemeindeverwaltung wurden über Probleme diskutiert und gemeinsame Verkaufsaktionen geplant. „Wir wissen, dass schnelles Internet ein wichtiger Standortfaktor für die Bürgerinnen und Bürger aber auch die Unternehmen in der Gemeinde ist “, erklärt Bürgermeister Weber. „Ich freue mich, dass es nach langen Verhandlungen gelungen ist, den Netzausbau in der Gemeinde weiter voranzubringen.“ Im ersten Halbjahr 2018 wird das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio mehrere Straßenzüge in Urexweiler und Marpingen auf eigene Kosten das Breitbandnetz ausbauen und die Versorgung mit schnellem Internet für hunderte Haushalte möglich machen. Über diesen Erfolg hinaus, wird die Gemeindeverwaltung sich aber auch weiterhin bei den Telekommunikationsunternehmen für einen Netzausbau in der Gemeinde stark machen und führt intensive Gespräche um zum Beispiel das Marpinger Gewerbegebiet  ans schnelle Netz anszuschließen.

    In der Gemeindeverwaltung selbst hat der junge Bürgermeister neue Wege beschritten. In vielen Gesprächen mit den Mitarbeitern der Gemeinde war es Weber wichtig zu wissen, wo der Schuh drückt. „Wir haben viele Abläufe in der Verwaltung und die Kommunikation untereinander verbessert. So konnten wir den Service für unsere Bürger noch weiter optimieren“, zieht  Weber  Bilanz.

    Fotoquelle: Gemeinde Marpingen/Becker&Bredel

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige