Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Freitag, 24. März 2017,

    Augen auf im Straßenverkehr: Bikersaison ist eröffnet

    Mit den Außentemperaturen steigt auch die Zahl der Motorräder auf den saarländischen Straßen. Verkehrsministerin Anke Rehlinger mahnt dazu, zum Beginn der Motorradsaison besonders aufmerksam im Straßenverkehr zu sein. „Motorradfahrer werden wegen ihrer schmalen Silhouette leicht übersehen, die Beschleunigungsmöglichkeiten der  Maschinen oft unterschätzt. Wenn es dann zum Crash kommt, haben die Zweiräder gegenüber Pkw und Lkw oft keine Chance“, so die Ministerin. Die StVO gebe sinnvolle Tipps, um Unfälle zu vermeiden. Dazu gehört defensiv und mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsteilnehmer zu fahren, mit Fehlern der anderen zu rechnen und nicht auf das eigene Recht zu bestehen. „Um zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer beizutragen, hilft es oft schon, sich ein bisschen zurückzunehmen“, so Anke Rehlinger.

    Den Motorradfahrerinnen und –fahrern rät sie, die Maschine für den ersten Ausflug des Jahres richtig zu rüsten. Dazu gehören das Überprüfen von Kühlmittel, Motoröl und Bremsmittel, Luftdruck und Profiltiefe der Reifen sowie die Batteriespannung. Auch alle Lichter und Schalter am Fahrzeug sollten getestet werden, ebenso die Bremsen. Ist das Motorrad in gutem Zustand, gilt es, sich wieder an das Zweirad zu gewöhnen, denn: Die Routine, die man vielleicht zum Ende der letzten Saison hatte, ist nicht mehr da. Ratsam ist es, sich erneut mit den Funktionen des Motorrads vertraut zu machen und sich bei gemäßigtem Tempo an Bremsen, Beschleunigen, Fahren in Schräglage und Kurvenfahren zu gewöhnen. Ein besonderer Hinweis gilt der Kleidung von Bikerinnen und Bikern: „Reflektierende Sicherheitswesten sorgen für bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Helm und Schutzkleidung können bei einem Unfall lebensrettend sein und sollten daher immer getragen werden“, so die Ministerin.

    Die Landesunfallkommission im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr weist darauf hin, dass sich auch die Straßen während des langen Winters verändert haben. Frostschäden in Form von Löchern oder Rissen können nicht überall sofort beseitigt werden. Die Unfallkommission rät deshalb, aufmerksam und vorrausschauend zu fahren.

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige