Schließen «

Unsere Themen

Menü

  • Anzeige

  • Dienstag, 31. Januar 2017,

    2. Servicequalität Deutschland-Seminar für zukünftige Nationalpark-Partnerbetriebe wieder erfolgreich

    Auf Grund der großen Nachfrage startete auf Initiative des Nationalparkamtes Hunsrück-Hochwald gleich zu Beginn des neuen Jahres ein zweites Servicequalität Deutschland- Seminar für die zukünftigen Nationalpark-Partnerbetriebe. Diesmal nahmen insgesamt 19 Teilnehmer erfolgreich an der Ausbildung zum Service-Coach teil. Damit haben nun weitere Unternehmen erste Schritte in Richtung Nationalpark-Partnerbetrieb unternommen.

     

    Schon das 1. Servicequalität Deutschland-Seminar im Dezember 2016 war mit 18 Teilnehmern ein Erfolg. Doch standen noch einige Interessenten auf der Warteliste. In einem weiteren Anlauf im Januar 2017 konnten 19 weitere Teilnehmer unterschiedlichster Bereiche am 2. Seminar Servicequalität Deutschland im Nationalpark Hunsrück-Hochwald teilnehmen.

     

    Die Fortbildung zum Qualitäts-Coach und die anschließende Zertifizierung Servicequalität Deutschland sind unter anderem Voraussetzungen für die Partnerschaft mit dem Nationalpark. Die Teilnehmer kamen aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, aus dem touristischen Servicebereich sowie aus dem Nationalparkamt. Eines war allen Teilnehmern gemeinsam: Sie möchten zukünftig die Erwartungen der Gäste an ihre Betriebe und Leistungen nicht nur erfüllen sondern übertreffen, um so bei den Gästen zu punkten und positiv im Gedächtnis der Kunden zu bleiben.

    Beim zweitägigen  Seminar blieb man nahe an der Praxis.  Die Teilnehmer erarbeiteten unter Anleitung  praxisorientierte Serviceketten und Bausteine aus ihrem Alltag im Betrieb.  Die Resultate wurden gemeinsam diskutiert und bewertet.  Hierbei wurden Abläufe und Leistungen durch die Brille des Gastes betrachtet. Aber auch der Austausch der Betriebe untereinander kam nicht zu kurz. Dies war zum Beispiel Hans-Werner Veek von der Kirschweiler Brücke sehr wichtig. „Kooperationen zwischen Hotellerie und Gastronomie und dem Nationalpark sind für mich und meinen Betrieb sehr wichtig.

     

    Der Nationalpark schafft einen neuen Bekanntheitsgrad der Region und damit auch für die Hotels und gastronomischen Betriebe in der Region. Als Partner können wir hiervon besonders profitieren.“ Auch Melani Schug von der Tourist-Information Nonnweiler ist vom Seminar begeistert und sieht in der Servicequalität einen Mehrwert für ihre Arbeit. „Nicht nur für Gastronomen und Hoteliers sind guter Service und gute Qualität wichtig. Auch mit dem neugeschaffenen Keltenpark werden die Qualitätsanforderungen der Gäste an die kommunale touristische Betreuung höher. Dem wollen wir mit dem Servicequalitäts-Gedanken gerecht werden.“  Auch die Teilnehmer des 2. Seminars möchten Partnerbetriebe des Nationalparks werden. Diese müssen nun den nächsten Schritt tun und ihre Betriebe Servicequalität Deutschland zertifizieren lassen.

     

    Auf dem Foto: 19 neue QualitätsCoaches in der Nationalparkregion:  Gräber, Funk , Lotz, Mareien, Speicher, Schug,  Joppo, Manfra, Gattringer, Hauck,  Windsberger,  Nels, Werner, Korb, Hohenleitner-Backes, Reuter, Schenzer, Spindler, Veek

    Foto: Kühnel

    Jetzt Fan werden:
  • Anzeige